Baumlehrpfad


Beschreibung


zurück zur Übersicht
vorheriger Baum nächster Baum
Exakte Suche




16: Ginkgo


























Wissenschaftlicher NameGinkgo biloba
FamilieGinkgogewächse (Ginkgoaceae)
HerkunftOstasien
Giftigkeit
Blattanordnungin Büscheln
Blattaufbaueinfach
Blattformfächerartig gelappt
Blattrandganzrandig
Blattoberseite (links)

Blattunterseite (rechts)

Langstieliges Blatt, bis zu 12 cm lang. Die Blattnerven verzweigen sich fächerförmig. Im Herbst mit schöner intensiv goldgelber Färbung





Blüte

Zweihäusig; die männlichen Blüten wachsen zu 6. bis 8. in länglichen Kätzchen an Kurztrieben. Die weiblichen Blüten wachsen zu 2. bis 3.

Blütezeit: April, Mai




Früchte

Die Samen sind kugelig, 2 bis 3 cm lang in einer gelbfleischigen Samenschale. Im reifen Zustand (Oktober/November) riechen sie unangenehm nach Buttersäure.




Frühling
Habitus Sommer

Schlanke Bäume, jung wenig verzweigt, ältere haben aufstrebende Hauptäste.
Der Ginkgo ist ein lebendiges Fossil.

Wuchsform: Baum

Besonderheiten Gräfler:

Der männliche Ginkgo wächst im Atrium und wurde 1974 gepflanzt (Foto Winter).






Herbst
Winter
Borke


zurück zur Übersicht
vorheriger Baum nächster Baum